Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Kurvenklänge in Dortmund

Logo http://reportage.wdr.de/kurvenklange-dortmund
Video

Das WDR-Funkhausorchester und viele Dortmunder Fans spielten das jüngste Vereinslied der NRW-Bundesligisten ein. "Am Borsigplatz geboren" gibt es erst seit 2007 - weniger beeindruckend ist das Lied deshalb aber keineswegs.

Zum Anfang

Das Lied des Comedians und BVB-Fan Andy Schade (Foto) aus Iserlohn hat viel Pathos. Die Zeile "Unser Herz ist voller Leidenschaft, der Wille ist aus Stahl. Wer uns in unserem Stolz verletzt, der macht das nur ein Mal" klingt beinahe wie eine Drohung.

Vor allem aber rückt das Lied den Zusammenhalt der BVB-Fans in den Vordergrund. "Es gab Zeiten, da ging's uns richtig schlecht, wir blickten in den Abgrund und schworen uns: 'Jetzt erst recht.'" - eine Erinnerung an die Zeit, als der BVB dem finanziellen Kollaps nur knapp entging.

Zum Anfang

Rund 50 Orchestermitglieder und ihre Instrumente mussten aus Köln vom WDR-Funkhaus nach Dortmund verfrachtet werden.

Doch die Mühe hat sich gelohnt - die Musiker und die Fans fanden in jeder Hinsicht schnell zueinander.

Zum Anfang
Video

Eine Generalprobe

Eine kleine Generalprobe: Fan Sabrina Zick übt schonmal mit einigen Mitgliedern des Funkhausorchesters die Zeilen.

Zum Anfang
Video

Wimpel und Flöte

Brigitte Schreiner spielt Querflöte im Funkhausorchester - und ist von der Stimmung schnell angesteckt.

Zum Anfang
Video

Ein Schwarz-Gelber im Orchester

Schlagzeuger Thorsten Blumberg hat sich dagegen schon immer zum BVB hingezogen gefühlt - und das an den Nachwuchs weitergegeben.

Zum Anfang

An einem mangelt es den Fans von Borussia Dortmund nicht: Vereinslieder.

"Wir halten fest und treu zusammen" ist das ursprüngliche Vereinslied aus den 30ern.

Bekannter und bis heute kurz vor dem Anpfiff gesungen wird "Heja BVB". Weitere Songs sind "Borussia", "Leuchte auf, Borussia" und "Olé jetzt kommt der BVB" - und eben "Am Borsigplatz geboren".

Zum Anfang

Und von diesem Ort handelt der Titel der Hymne: Der Borsigplatz in Dortmund.

Und der ist mehr als ein Kreisverkehr: Der BVB wurde in unmittelbarer Nähe des Platzes gegründet, bis heute feiern die Fans hier Titel und wichtige Siege des Klubs mit einem Autokorso.

Zum Anfang

Die Südtribüne ist zu einer der berühmtesten Tribünen im europäischen Fußball geworden. Seit einem Ausbau des Stadions in den späten 90er Jahren stehen fast 25.000 Menschen stehen hier bei den Heimspielen.

Zum Anfang
Video

Dortmunds ganzer Stolz

Die Fans sind seit jeher stolz auf ihre Südtribüne.

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Vorher/Nachher-Ansicht starten

Schon früher war die Südtribüne (im Bild 1993)  beeindruckend - welch Ausmaß der Umbau in den 90ern hatte, ist auf dem Vorher-/Nachher-Bild gut zu erkennen.

Zum Anfang
Video

Einsingen

Unter der Leitung von Rolf Schmitz-Malburg sangen die BVB-Fans das Lied im WDR-Funkhaus für die spätere Vertonung des Videos vorab ein - ein wichtiger Teil des Endprodukts.

Zum Anfang
Video

Das komplette Video

Kurvenklänge in Dortmund

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Einleitung

Poster 0
Kapitel 2 Das Lied

Schade

4 kurvenklaenge borussia dortmund

Poster 0

Poster 0
Kapitel 3 Die Kurve

Sued

Poster 0

Dortmund nachher
Kapitel 4 Kurvenklänge

Poster 0

1 kurvenklaenge borussia dortmund

5 kurvenklaenge borussia dortmund
Nach rechts scrollen