Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Fünfzig Jahre WDR Siegen

Logo https://reportage.wdr.de/funfzig-jahre-wdr-siegen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Der kürzlich verstorbene Frank Schürmann wird erster Redaktionsleiter des Hörfunkbüros in Siegen. Zum 40. Jubiläum 2008 geht er noch mal vor die Kamera.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Zum Start kommt WDR-Intendant Klaus von Bismarck
nach Südwestfalen. Er hat großes vor.

Video öffnen

Zum Anfang

Die erste WDR-Redaktion in Siegen besteht aus Frank Schürmann und Angelika Tiburtius-Agbor. Sie produzieren Beiträge, die von hier aus in alle Welt gehen.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Beiträge ins Radio zu bringen ist Ende der sechziger Jahre noch schwierig. Und das liegt nicht nur daran, dass Eiliges über eine teure Leitung per Feldtelefon überspielt werden muss.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Eins hat sich in 50 Jahren nicht geändert: Irgendwann im Herbst kommt die Frage nach der ersten Schneeflocke. Für sie wurde dann ein Kamerateam ins Sauerland geschickt.

Video öffnen

Zum Anfang

Die Zahl der Beiträge aus Südwestfalen steigt. Die Redaktion wird größer.

Zum Anfang

Angelika Tiburtius-Agbor hält die Geburtstagstorte zusammen mit Studioleiter Frank Schürmann.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

1991 startet "Südwestfalen heute". Die Reporter berichten aus einem Ort, der im Wasser verschwinden soll.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Der Kampf der Bürger gegen die Negertalsperre ist erfolgreich. Der Ruhrtalsperrenverband, der Vorläufer des Ruhrverbandes, gibt die Pläne auf.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Der Eishockeyclub ECD Iserlohn schließt 1987 einen umstrittenen Sponsorenvertrag ab.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

In Hörfunk und Fernsehen wird immer wieder über die Stahlkrise berichtet.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Ein Sauerländer spricht deutliche Worte.

Video öffnen

Zum Anfang

Anfangs wird das Südwestfalen-Fenster des WDR-Fernsehens in Dortmund produziert und auch von dort gesendet. Jetzt wird das Siegener Studio "fernsehtauglich" gemacht.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Angelika Tiburtius-Agbor ist weiterhin tragende Säule der Hörfunkredaktion. Dass das Studio größer wird, findet sie klasse.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Heute würde man sagen, das Studio wird bimedial. 1996 gibt es das Wort noch nicht, eine echte südwestfälische Sendung aber ab jetzt schon.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Auf einmal gibt es in Siegen nicht mehr nur Aufnahmegeräte, sondern auch Kameras und viel mehr Technik.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

1999 ist Paul McCartney in Siegen. Seine Fans freuen sich und warten stundenlang auf den großen Augenblick.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Der Ex-Beatle Paul McCartney kann auch bildende Kunst. Seine Werke zeigt er zum ersten Mal nicht in New York, London oder Tokio, sondern in Siegen.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Kurz hintereinander ziehen 1990 die Orkane Vivian und Wiebke über die Region.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

2002 ist Sundern für einen Tag das Zentrum der deutschen Tenniswelt.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

 2003, zehn Jahre nach der Stahlkrise, fragt der Reporter nach, wie die Betroffenen heute leben.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Sport verbindet. Davon sind die Mitarbeiter des WDR-Studios Siegen überzeugt. Sie treten regelmäßig bei Fußballturnieren an, wenn Vereine Spenden sammeln.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Im Siegerland gibt es eine lange Bergbautradition. Uralte, kleine Bergwerke ziehen sich durch die Berge. Zum Beispiel am Rosterberg in Siegen.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Nicht nur die Bewohner der Häuser sind schockiert. Auch Peter Hogrebe, Fachmann für Bergbauschäden der Bezirksregierung Arnsberg, steht noch Monate später unter dem Eindruck der enormen Schäden.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Beim ersten Campus-Symposion der privaten Fachhochschule BiTS ist er der  Hauptredner. Eine Stadt im Ausnahmezustand.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Antonia Schmitz aus Anröchte wird 2005 Miss Germany. Im Bericht hört man ihr an, dass sie schon viele Interviews geben musste.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Es ist eine verrückte Idee. Im Kirchhundem fahren wagemutige mit Bobbycars den Silberg hinunter. Der Erlös kommt der Dorfgemeinschaft zugute.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

In Medebach mieten Männer eine Ferienwohnung, um dort Bomben zu bauen.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

2007 bekommt der WDR in Siegen das damals modernste Studio Europa. Hier wird der Grundstein für moderne, zeitgemäße Berichterstattung gelegt. Das digitale Pilotstudio wird Vorbild für alle WDR-Studios und für viele der ARD.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Für den Umzug bleibt ein Wochenende. Studioleiterin Beate Schmies ist zufrieden mit der Entwicklung.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

2007 zieht wieder ein schweres Sturmtief über die Region. Die Vorboten sind auf dem Kahlen Asten schon am Abend spürbar.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Kyrill beschäftigt Rettungskräfte die ganze Nacht und Förster bis heute. Dieses Ausmaß war in der WDR Nachtreportage noch nicht klar.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

50 Jahre nach Eröffnung des Hörfunkbüros sind die Nachrichten immer noch wichtig. Auch wenn heute ein Tonband aus den Anfangstagen nur für ein Foto nochmal ins digitale Studio gestellt wird.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

1968 war das Hörfunkbüro in Siegen Vorreiter. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Wir freuen uns auf weitere 50 Jahre mit Ihnen. Kommen Sie doch nach Voranmeldung mit einer Gruppe zur Studiobesichtigung

Video öffnen

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden