Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

3D-Druck: Fühl dich gedruckt!

Logo https://reportage.wdr.de/3d-druck

Die Herausforderung

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Stift

Die gedruckte Figur soll später auch den Kugelschreiber halten, der dann nur noch wenige Millimeter lang sein wird.

Brille

Die Sehhilfe ist für die 3D-Druck-Experten eine Herausforderung: Können Sie das Gestell drucken, ohne dass dieses bricht?

Block

Das Papier, das Carsten hier in den Händen hält, ist in der Realität nur einen Millimeter dick. Ob der Drucker das packt?

T-Shirt-Aufdruck

James Dean, der über die Straße schlendert – auf der gedruckten Figur soll das Motiv später auch zu sehen sein.

Zum Anfang

Schritt 1: Scanning

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Schritt 2: Modelling

Zum Anfang

Zum Anfang

Die 3D-Drucktechnik lohnt sich vor allem für komplexe geometrische Figuren oder Unikate, etwa für die kleinen Figuren.

Experten wie Claus Emmelmann von der Technischen Universität Hamburg-Harburg gehen davon aus, dass das Verfahren die bisherige Massenproduktion nicht ablösen werde.

Bernhard Müller vom Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik in Dresden sagt zudem, dass auf einen industriellen 3D-Drucker weltweit  heute noch hundert herkömmliche Werkzeugmaschinen kommen.








Zum Anfang

Schritt 3: Druck

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang

In zehn Jahren können 3D-Drucker voraussichtlich mit neuen und auch mehreren Materialien gleichzeitig drucken, sagt Max Straßer.

Mit Stahl- oder Plastikanteilen würden die 3D-Figuren beispielsweise nicht mehr brechen. Für unseren Test brauchte die Maschine drei Versuche.







Zum Anfang

Schritt 4: Handarbeit

Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Das Ergebnis

Zum Anfang

Brille

Das Gestell war dünn wie ein Bindfaden, ist aber bei keinem der drei Versuche gerissen.

Stift

Sieht zwar eher aus wie Stück Kreide, aber der Stift ist vollständig erhalten geblieben.

T-Shirt-Aufdruck

Das Gesicht erkennt man nur schemenhaft, aber der Rest: nicht schlecht! Wenn James Dean das sehen könnte.

Block

Einmal ist der Drucker an dem dünnen Block gescheitert. Der Block weist zwei Details auf: der Schriftzug "WDR" auf der Innenseite ist lesbar, anders als das "Planet Wissen" vorne, das nur zu erahnen ist.

Fleck

Der Druck hat – anders als das Original – einen weißen Fleck auf dem rechten Hosenbein. Ein kleiner Fehler, mit dem wir leben können.

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Klicken, um zu vergleichen!

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
  • Kamera: Sami Skalli
    Schnitt: Sami Skalli, Carsten Rose
    Redaktion: Sami Skalli
    Autor und Realisation: Carsten Rose

    Bildrechte: WDR

    Impressum© WDR