Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

WDR 2 MonTalk live mit Josef Hader

Logo http://reportage.wdr.de/wdr-2-montalk-live-mit-josef-hader

Zum Anfang

Josef Hader ist Schauspieler, Autor, Regisseur und einer der großen deutschsprachigen Kabarettisten. Mittlerweile steht er seit 30 Jahren auf der Bühne, beim WDR 2 MonTalk live schöpfte er aus dem Vollen und erzählte aus seinem Leben auf und abseits der Bühne. Zuerst aber sprach er über verschiedene Arten von Applaus...

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang













                                   Einem größeren Publikum bekannt
                                   wurde Hader als "Kommissar
                                   Brenner", hier zu sehen in einer Szene
                                   mit Joachim Król aus dem Jahr 2004.

Zum Anfang

Beim WDR 2 MonTalk erzählte Hader von den Dreharbeiten zu seinem neuen Film, "Die wilde Maus" - eine Satire über einen Musikkritiker, der seinen Job verliert und dann zunehmend ausrastet und zu einem "bürgerlichen Terroristen" mutiert, wie es Hader formuliert. Für den Chef, der den Kritiker feuert, wollte Hader unbedingt den deutschen Theater- und "Tatort"-Star Jörg Hartmann.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang

Nach den ersten Preview des Filmes wollten viele Zuschauer von Josef Hader wissen, wie es für ihn gewesen sei, die Szene zu spielen, in der er nackt
im Schnee spielt...

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Auf der Bühne und im Film lebe er
wilde Emotionen aus, in Wirklichkeit
sei er aber "viel zu bequem
für Rache". Wirklich?

Zum Anfang

Josef Hader ist ein "Alt-Melker", das heißt, er ist auf die Klosterschule in Melk gegangen. Diese Zeit habe ihn sehr geprägt - es sei allerdings auch keine übliche Klosterschule gewesen, sondern humanistisch ausgerichtet. Wenn er gesagt hätte, dass er nicht an Gott glaube, hätte man ihm entgegnet: "Das macht nichts - die Zweifler sind auch ganz wichtig bei uns."

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang




Dann wird Josef Hader von
WDR 2 Moderatorin Gisela Steinhauer
gebeten, ein Lied auf dem Akkordeon
zu spielen...

Zum Anfang
Video

Ein Lied mit dem Akkordeon

"So verhungert klingt es, wenn man nach 25 Jahren wieder Akkordeon spielt..."

Zum Anfang

Er sei immer schon ein skeptischer Mensch gewesen, an dem Stiftsgymnasium habe er mit Sokrates das kritische Denken gelernt, so Hader. Deswegen habe ihn das Kabarett von Dieter Hildebrandt und Werner Schneider besonders beeindruckt
und geprägt ...

Zum Anfang
Audio

Der junge Hader (Bildmitte) mit u.a. Dieter Hildebrandt (u.M.) und Werner Schneider (o.M.)

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang

Inzwischen mache er kein explizit politisches Kabarett mehr, er versuche, die politischen Themen im Privaten aufzuspüren. Dabei scheint es ihm so, "dass wir alle genau so langweilige unpolitische Säcke sind wie unsere Eltern – aber uns dabei viel hipper vorkommen".

Zum Anfang
Video

Jobbeschreibung eines Kabarettisten

"Im Kabarett benutzt man alles, was man hat."

Zum Anfang

Josef Hader sagt, ihm sei es wichtig, dass sich sein Land in der Flüchtlingspolitik "anständig" verhalte: Nicht jeder bei uns sei reich, aber Deutschland und Österreich seien reiche Länder. Und in der Flüchtlingspolitik könne man mit relativ wenig finanziellen Mitteln sehr viel erreichen.

Zum Anfang

Dabei erklärte er, dass er seine Einstellung nicht für die einzig mögliche halte, im Gegenteil: Ihm sei es wichtig, mit Leuten ins Gespräch zu kommen, die nicht seine politische Positionen teilten. Deswegen freue er sich auch immer wieder, wenn Leute seine Veranstaltung besuchten, die sagten: "Wir mögen deinen Humor, aber politisch sind wir anderer Meinung." Es sei unglaublich wichtig, sich über die Differenzen hinweg zu verständigen und sich dann mit einem Handschlag zu verabschieden.

Zum Anfang
Video

Plätze frei nach der Pause

"Ein Kabarettprogramm, wo niemand rausläuft, ist ein schlechtes Kabarettprogramm"

Zum Anfang

Zum Abschluss des Abends wurde Schauspielkollegin Maria Hofstätter gefragt, ob sie in der Lage sei, etwas Negatives über Josef Hader zu sagen. "Ich bin ja ein kritischer Menscher", erklärte sie in einem Einspieler, "aber mir fällt einfach nichts ein". Hier ist Hofstätter links im Bild zu sehen, in dem Krimi "Der Tote am Teich" mit Josef Hader.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Die Musik des Abends kam von der Band "Die Poplounge". Das Duo spielte Hits wie "Radio Gaga" von Queen oder "Love Cats" von The Cure in ungewöhnlichem Gewand. Die Zuschauer waren begeistert...

Zum Anfang

Auch Josef Hader war begeistert. Erst jetzt
verstehe er den Text der englischen Titel.
"Deutsche sprechen einfach deutlicher
Englisch als Österreicher."

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden