Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Themenwoche Toleranz - Eine Multimedia-Reportage

Logo http://reportage.wdr.de/themenwoche-toleranz

Tolerant wollen die meisten Menschen sein - eigentlich. Dennoch wird getuschelt, wenn Menschen irgendwie "anders" sind. Dann stößt Toleranz schnell an ihre Grenzen.

Zum Anfang

Das etwas andere Paar

Was Sylvia und Winfried unterscheidet, sind 23 Zentimeter.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang



Sylvia ist 1,92 Meter, Winfried 1,69 Meter groß. Seit 16 Jahren sind sie ein Paar und haben zwei Kinder. "Ihr werdet immer auffallen", hatte Silvias Mutter ihrer Tochter gesagt, als sich die beiden ineinander verliebten. Sie sollte Recht behalten. Inzwischen haben die beiden Strategien entwickelt, um mit den Blicken der anderen umzugehen.

Zum Anfang

Wie reagiert man auf die ständigen Blicke?

Wenn die anderen hinter dem Rücken reden, bleiben Sylvia und Winfried gelassen. Ihr Geheimrezept: Humor und Toleranz.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang



Warum brauchen wir Toleranz? Und wann müssen wir auch mal intolerant sein? Einer, der sich damit auskennt, ist Andreas Zick. Der Professor für Sozialpsychologie leitet an der Uni Bielefeld das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung. Zick sieht noch Spielraum für mehr Toleranz in Deutschland.

Zum Anfang

Was ist eigentlich Toleranz?

Prof. Andreas Zick erklärt das Prinzip der Toleranz.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang


Der Umgang mit Menschen mit Behinderung gehört für viele Menschen noch lange nicht zum Alltag. Intoleranz bekommen vor allem diejenigen zu spüren, deren Behinderung sichtbar ist, sagt der Experte.


Zum Anfang

Behinderungen werden unterschiedlich bewertet

Prof. Zick erklärt, warum Behinderung nicht gleich Behinderung ist.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zwölf Goldmedaillen hat Verena Bentele allein bei den Paralympics gewonnen, als Skilangläuferin und Biathletin. Seit ihrer Geburt ist sie blind - möglicherweise hat ihre Behinderung ihren Ehrgeiz besonders angestachelt. Vom Sport zog es Bentele in die Politik, seit 2014 ist sie Behindertenbeauftragte der Bundesregierung. Wichtig für mehr Toleranz ist Kommunikation, sagt Bentele.


Zum Anfang

Verena Bentele über die schwierige Kommunikation

Wie gelingt der unverkrampfte Umgang miteinander?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Gut 16 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund leben in Deutschland und sind Teil unserer Gesellschaft. Manche haben andere Sitten, andere Religionen, andere Bräuche, und mitunter hapert es bei der Akzeptanz - auf beiden Seiten.

Zum Anfang

Die Anerkennung von Gleichwertigkeit ist notwendig

Prof. Zick über Toleranz gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Migranten über kleine Stolpersteine im Alltag

Ilham, Zango und Elisavet über ihre Erlebnisse in Deutschland.

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Ilham ist Deutsch-Türke und meint, dass Intolreanz kein deutsches Problem ist. Zangos Eltern stammen aus Korea, und er hat auch schon Anfeindungen von Nazis erlebt. Die gebürtige Griechin Elisavet nervt es, wenn automatisch angenommen wird, dass sie kein Deutsch kann. Eindrücke aus einer Straßenumfrage.

Audio öffnen

Zum Anfang





... die einen vermeintlich großen Unterschied machen. Zum Beispiel im Zusammenleben. Es gibt da so Dinge, die einen immer wieder irritieren. Wie die Zahnpastatube - muss immer der Deckel drauf oder nicht? Tipp vom Experten: Nicht immer gleich eine Toleranz-Diskussion anstoßen!


Zum Anfang

"Toleranzbegriff nicht verwässern"

Prof. Zick über kleine Konflikte

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang




Karnevalisten halten sich für sehr tolerant, schunkeln und feiern miteinander in den Kneipen und auf den Straßen. In den Sitzungssälen hingegen herrschen oft strenge Regeln.


Zum Anfang




Einer, der die Toleranz der Jecken jedes Jahr aufs Neue herausfodert, ist der Düsseldorfer Künstler Jacques Tilly. Tilly gestaltet die Rosenmontagswagen in der Landeshauptstadt - mit viel Biss und dem Blick des politischen Satirikers.

Zum Anfang

Humorvoller Umgang mit Tabuthemen

Der Düsseldorfer Künstler Jacques Tilly baut die satirischen und teils provozierenden Wagen für den Düsseldorfer Karnevalszug.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

"Hinterwäldlerische Normen und Werte"

Prof. Andreas Zick über Intoleranz im Karneval.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Kaum eine Speisekarte ohne vegetarische Gerichte, vegane Restaurants sprießen in Städten aus dem Boden, vegetarische und vegane Kochbücher werden zu Bestsellern, entsprechende Foodblogs haben Hochkonjunktur. Nach dem Konflikt zwischen Rauchern und Nichtrauchern wird nun der Herd zum Zentrum eines  Konflikts.

Zum Anfang
Ansicht vergrößern bzw. verkleinern

Zum Anfang

Wie sich Grenzen verschieben

Prof. Andreas Zick über gesellschaftliche Diskussionen

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Warum es auch für Erwachsene wichtig ist, Toleranz zu üben

Prof. Andreas Zick über Lernprozesse.

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

In unserer stark individualisierten Gesellschaft bestehe durchaus die Gefahr, dass Gemeinsamkeiten auf der Strecke bleiben können, sagt Andreas Zick. Und damit Toleranz und Akzeptanz.

Audio öffnen

Zum Anfang

Prof. Andreas Zick zum Umgang mit Konflikten

Wie tolerant sind eigentlich Kinder?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 "Anders sein"

Wdr sigi temp 16688336

Poster 0

3 f1 liebesleben

Poster 0
Kapitel 2 Hier geht's um die Toleranz

Img 7282

Poster 0
Kapitel 3 Menschen mit Behinderung

Rollstuhl symbol

Poster 0

Bentele triumph dpa stratenschulte

Poster 0
Kapitel 4 Fremdem begegnen

52580008

Poster 0

34186828
Kapitel 5 Von Kleinigkeiten und großen Festen

Poster 0

Poster 0

 vdh5100

Jaques tilly dpa
Kapitel 6 Fleischesser contra Vegetarier

Poster 0

50386425

Poster 0
Kapitel 7 Was lernen wir daraus?

Wdr sigi archiv 112648

Poster 0

53193671
Nach rechts scrollen