Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Die Nordstadtkinder

Logo http://reportage.wdr.de/nordstadtkinder
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang

Ich bin Lutwi, und ich bin zehn Jahre alt.
Ich habe fünf Geschwister.

Zum Anfang

Ich bin Lutwi, und ich bin zehn Jahre alt.
Ich habe fünf Geschwister.

Meine Familie kommt
eigentlich aus dem Kosovo.
Ich kenne den Kosovo nur aus Erzählungen.
F
ür mich ist der Kosovo nicht zuhause.
Ich bin hier zuhause.

Zum Anfang
Video

Die haben uns gesagt, die können uns jederzeit abholen kommen.

Auch nachts.

Zum Anfang

Ich hab hier Freunde. Ich will auch hier leben.
ABF - Aller Beste Freunde.  Für immer.

Wenn wir uns treffen, dann reden wir nicht darüber. Dann denke ich nicht an den Kosovo.
Als ob alles gut ist. 

Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Wisst ihr wie das ist? Man ist sich einfach nie sicher.

Zum Anfang

Wisst ihr wie das ist? Man ist sich einfach nie sicher.


Nach den Ferien komme ich jedenfalls erstmal auf eine neue Schule. Auf die Anne-Frank-Gesamtschule. Ich komme in die fünfte Klasse.

Zum Anfang

Deutsch gelernt hab ich in der Auffangklasse.
Da hat der Lehrer uns gesagt, was "Hallo" und "Guten Tag" heißt. So Kleinigkeiten. Dann bin ich direkt in die Dritte gekommen.

Ich hab Einsen und Zweien. Und jetzt will ich Abitur machen.

Zum Anfang
Zum Anfang

Manchmal treffe ich meinen Vater nach der Schule. Ich geh dann mit ihm zu der Anwältin.



Zum Anfang

Manchmal treffe ich meinen Vater nach der Schule. Ich geh dann mit ihm zu der Anwältin.

Er spricht nicht so gut Deutsch. Ich helfe ihm.

Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Manchmal wünsche ich mir, es wäre alles einfacher.

Zum Anfang

Mein Vater hat uns erzählt, man muss gut sein in der Schule und gut zuhören. Hier in Deutschland muss man sehr intelligent sein und schlau sein.
Damit man hier bleiben kann.

Wenn man gute Noten schreibt, hat man auch gute Papiere.

Zum Anfang
Zum Anfang
Video

Mein Rekord ist 131.

Zum Anfang

Heute ist wieder ein Brief vom Ausländeramt gekommen. Immer wenn ein Brief kommt, lese ich den anderen vor, was da steht. 

Manche Dinge verstehe ich,
manche verstehe ich nicht.


Zum Anfang
Zum Anfang



Die Abschiebung von Lutwi wird derzeit nicht vollzogen.

Zum Anfang



Die Abschiebung von Lutwi wird derzeit nicht vollzogen.

Ob Lutwi dauerhaft in Deutschland bleiben kann, bleibt ungewiss.

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Video

Im September 2015 haben Bund und Länder den Kosovo als „sicher“ erklärt. Die Familie kann ohne Ankündigung abgeschoben werden.

"Diskriminierung von Roma ist im Kosovo so schwerwiegend, dass für Roma ein Leben in Sicherheit und Würde dauerhaft im Kosovo nicht möglich ist."
(Amnesty International: Situation der Roma im Kosovo)

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang

Ich heiße Iris. Ich bin 9 Jahre alt.
Ich wohne mit meiner Schwester und meinen Eltern zusammen in einer Dreizimmerwohnung in der Nordstadt. 



Zum Anfang

Ich heiße Iris. Ich bin 9 Jahre alt.
Ich wohne mit meiner Schwester und meinen Eltern zusammen in einer Dreizimmerwohnung in der Nordstadt.

Am liebsten würde ich mit meinen Eltern mal Eis essen oder zu McDonalds gehen, Spiele spielen oder spazieren gehen.
Einfach mal was zusammen machen.

Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Ich bin jetzt in der vierten Klasse.

Zum Anfang
Video

Schlecht finde ich die Hausaufgaben und dass wir nur so wenig raus können. Gut finde ich, dass wir nachmittags dann mehr raus können.

Zum Anfang
Zum Anfang
Video

Soviel wünsche ich mir doch gar nicht.
Zumindest nichts Besonderes.


Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Video

Heute habe ich Fernsehen geguckt und bin dann weiter an die Wii gegangen. Dann hab ich Hausaufgaben gemacht und gemalt. 

Zum Anfang
Video

Ich lebe einfach relativ normal.
Na ja, mit viel Elektronik.

Zum Anfang



Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang

Ich bin Stefan. 

Für mich ist Geld das Wichtigste.
Und die Liebe. Das Herz.

Zum Anfang

Ich bin Stefan.

Für mich ist Geld das Wichtigste.
Und die Liebe. Das Herz.


Ich bin 10 Jahre alt,
und ich habe noch fünf Geschwister. 
Seit drei Jahren sind wir in Dortmund.








Zum Anfang
Zum Anfang

Ich gehe zu Fuß zur Schule.
Ich hatte auch schon zweimal ein Fahrrad, aber die sind mir geklaut worden.


Meine Schule ist am Nordmarkt. Da lerne ich jetzt lesen und schreiben. 

Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Video

Manchmal passe ich nach der Schule auf meine Geschwister auf.


Zum Anfang
Video

Ich bin traurig, weil mein Vater nicht bei uns ist. 

Zum Anfang

Mein Vater ist wichtig für mich.

Zum Anfang

Viermal hab ich ihn schon nicht gesehen.
Aber heute besuchen wir ihn.

Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Video

Wenn ich groß bin, ist alles gut.
Geld haben. Kinder haben. Fertig.

Und Sprache lernen.

Zum Anfang
Video

Meine Mutter sagt ich soll essen kommen.
Aber ich will weitermachen. Ich schaffe das.

Morgen soll ich in der Schule einen ganzen Absatz vorlesen. 

Zum Anfang
Zum Anfang
Video



Zum Anfang
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

"Die kleine Raupe Nimmersatt" ist Stefans aktuelles Leseprojekt.

Zum Anfang
Video

In dieser Willkommensklasse lernen 24 Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren.
Sie sprechen bislang nur wenig oder gar kein Deutsch. Die Kinder bleiben so lange in der Willkommensklasse, bis sie in der 3. und 4. Klasse mitlernen können.
Einige der Kinder werden im Sommer direkt auf die weiterführende Schule wechseln.

Zum Anfang

"Klassischen Frontalunterricht gibt es hier nicht. Dafür ist die Leistungsschere viel zu groß."

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden