Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Kurvenklänge in Mönchengladbach

Logo http://reportage.wdr.de/kurvenklange-monchengladbach

Es ist der rockigste Song im Westen - "Die Elf vom Niederrhein" singen die Fans von Borussia Mönchengladbach vor jedem Heimspiel - bei den Kurvenklängen mit dem WDR-Funkhaus-Orchester.

Wir erklären Hintergründe zum Lied und zum Dreh in Mönchengladbach.

Zum Anfang

"Die Elf vom Niederrhein" ist eine Fanhymne im wahrsten Sinne. Der Legende nach kam einem Gladbacher Fan aus Marburg in Hessen die Idee unter der Dusche.

Beim Verein fanden die Urheber des Songs zunächst kein Gehör, beim Gladbacher Fan-Projekt aber umso mehr. Dessen Band "B.O." produzierte das Lied dann Ende der 90er Jahre in einer rockigen Version.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

"Die Elf vom Niederrhein" live

So klingt das Lied, wenn die Band es singt.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Die Fans

Bei den Fans der Borussia ist das Lied inzwischen tief verwurzelt - hier spricht Detelf Pauschert über die "Elf vom Niederrhein".

Zum Anfang

Der Text ist im Gegensatz zu vielen anderen Fußballliedern kaum mit Nostalgie und Pathos behaftet.

Der Refrain ist kurz, laut und schnell: "Ja wir schwören Stein und Bein auf die Elf vom Niederrhein, Borussia unser Dream-Team, denn Du bist unser Verein!"

Die Zeilen beschwören vor allem die Stimmung im Stadion und den Zusammenhalt der Fans mit der Mannschaft. Die emotionalste Zeile lautet: "Und geht das Spiel auch mal verloren, dann macht uns das gar nichts aus - denn dann fahren wir zum Auswärtsspiel und machen einen drauf."

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Advocaats Erbe

Thomas" Tower" Weinmann, der Schlagzeuger der Fan-Band "B.O.", über die "Elf vom Niederrhein".

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Rock-Song als Herausforderung

Gladbachs Hymne ist rockig - Arrangeur Guido Rennert gelang es trotzdem, eine Orchester-Version zu kreieren.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Einspielen

Vor dem Dreh in Mönchengladbach musste die Hymne im Funkhaus unter der Leitung von Dirigent Rasmus Baumann für die spätere Vertonung der Videos eingespielt werden - ebenfalls mit viel Leidenschaft.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Die Umsetzung

Regisseur Baris Aladag ist jedenfalls zufrieden.

Zum Anfang

Der Borussia-Park hat 14.000 Stehplätze. Die Nordkurve des Stadions ist das Herz der Fanszene und der Ort für die "Kurvenklänge". Hier stehen die Fans und singen die "Elf vom Niederrhein".

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Die Nordkurve damals und heute

Vor einigen Jahren erklang das Lied noch an einem der schönsten Orte für Fußball-Nostalgiker - doch 2004 mussten die Gladbacher von ihrem geliebten Bökelberg Abschied nehmen.

Geschichte und Moderne sind hier im Vorher-Nachher-Bild zu sehen.

Zum Anfang

Fans und Musiker wirkten am Ende zufrieden - und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Das komplette Video

Kurvenklänge in Mönchengladbach

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Einleitung

2 kurvenklaenge borussia moenchengladbach
Kapitel 2 Das Lied

Fans

Poster 0

Poster 0

Fans2
Kapitel 3 Die Kurve

Fans3

Mg vorher
Kapitel 4

1 kurvenklaenge borussia moenchengladbach

5 kurvenklaenge borussia moenchengladbach

3 kurvenklaenge borussia moenchengladbach
Nach rechts scrollen